Samstag, 24. April 2010

Tischleingedeckt

Der Kaffeetisch ist auch schon fertig. Obwohl nur ímmer ein Teil Verwandschaft ( Großeltern,  Paten mit Anhang) geladen wird, sind wir doch ruckizucki wieder knapp 20. Glücklicherweise essen wir mittags im Gasthaus. Bei Kind 2, 3 und 4 habe ich immer auch noch Mittags aufgetischt, puuh, das fand ich aufwendig, aber praktisch, wegen der Kinder...
Schönes Wetter ist auch schon bestellt. Sieht gut aus!

Eine Arie zur Hochsteckfrisur

so, endlich darf ich auch mal eine Arie im Gesangsunterricht singen. Meine große Tochter darf das schon lange... grummel. Endlich mache ich einen ordentlichen Fred- Feuerstein- Mund, halte den Kopf vernünftig, reisse den Mund nicht zu weít auf, halte den Kiefer in Zaum, lächele andauernd, stelle mir vor, Rosenduft zu erschnuppern und versuche irgendwie das alles zum richtigen Zeitpunkt zu tun, um Noten und Text  in Stimme umzusetzen, tja Singen ist total einfach!
Die Frisur für Tochter 5 für morgen ist auch schon gebongt, gigantisch einfach, genau das Richtige für unbegabte Gelegentheitshaarhochsteckerinnen, wie mich: Ein dreifaches Hoch auf Kurzhaarfrisuren!

Sonntag, 18. April 2010

Mal schnell gefilzt, oder : wenn Kinder wider Erwarten wachsen

Noch eine Woche bis zur Erstkommunion, mal schnell das Jäckchen anprobiert, sicherheitshalber, da die Schuhe  leider bei der kleinen  Madam auch nicht mehr passen und " hey Gorillaarme", sieht tatsächlich etwas zu kurz aus: Doch mit einem kürzlich genossenen Modul "Kleidung" ist es sicherlich eine gute Übung, eine passende Jacke in etwas größer zu filzen und auch zeitlich ist es leichter zu schaffen, als das gestrickte Ajourjäckchen..hoffentlich. Und natürlich nicht zu vergessen, auch noch in vernünftigen Größen(134, 140 ) zu bewerktstelligen...zumindest viel leichter, als ein ausgewachsene Jacke...

Also los... Noch bevor ich zum gestrigen Wanderausflug gestartet bin, habe ich noch brav meinen Schnitt entworfen,  und die Wolle ( Merino, natur 18mic), vorbereitet.
Nach 6 Stunden ( 2 Stunden Weg in die Klostergaststätte an der schönen Salzach entlang... 2 Stunden pausieren, natürlich draußen bei Sonnenschein und Schlemmerei, dann zurück, insgesamt so 24 km ) habe ich tatsächlich noch meine müden Glieder ( die Arme waren ja vorher nicht so schwer beansprucht worden) dazu gebracht, ein paar Lagen zu legen. Und jetzt ist das gute Stück tatsächlich fertig, und passt auch noch. Super!
So, ich hoffe, das Kind wird zufrieden sein.

Dienstag, 13. April 2010

probengefilzt

In den letzten Tagen wurde herumprobiert: Leider entstehen dabei immer wieder neue Ideen,  ich muss mich schwer im Griff haben, dass ich den einmal eingeschlagenen  Weg weiterverfolge und nicht herummäandere. Wie immer arbeite ich mit wenig Farben, rot, schwarz und weiß. Rot ist neu dazugekommen, weil mich diese Qualität so begeistert. Naturfarbige  Maulbeerseide mit dunkelroter Merino. Sieht sehr schön aus.
Interessant wäre es ja nun noch eine Funktionsprüfung durchzuführen, geschuldet meiner Skepsis bezüglich gefilzter Kleidung ...das schwarze "Dings", insgesamt vielleicht 20 Stunden getragen macht schon erste Pilling - Versuche ...